APP und DURCHblick

APP und DURCHblick

Nie wieder in Ordern wühlen! Unsere APP schafft Ihnen Freizeit, denn mit ihr verwalten Sie Ihre Versicherungen digital, ganz ohne Staub und Aktenschleppen.

 

 

Unsere APP – Ihre Lösung

Versicherungen sind an sich schon recht kompliziert für den Verbraucher. Besonders schwierig wird es immer dann, wenn man nicht weiß, wo die Unterlagen gerade mal abgelegt sind. Die letzte Beitragsrechnung für den Steuerberater? Die Police der Autoversicherung? In welchem Ordner, und wo steht der gerade? Muss ich erst in den Keller rennen oder auf den Dachboden klettern?

 

Alles wird schwerer – wir nicht

Mit unserer digitalen Lösung sparen Sie sich viel Sucherei. Hier sind all Ihre Versicherungen online zu sehen, tagaktuell und mit Dokumenteneinsicht. Besonders für Freunde der „kreativen Ablage“, sprich des Dokumentenchaos, bietet unsere APP einen leichten Weg aus der Verzweiflung. Akteneinsicht ohne Frust. Doch unsere App kann noch mehr.

 

Schadensmeldung per APP

Melden Sie uns Schäden direkt über die APP. Sie haben einen Steinschlag in der Frontscheibe? Schießen Sie ein Foto und melden Sie den Schaden direkt per APP an uns.

 

Zulassung eines neuen Autos

Fordern Sie eine EVB für die Zulassung eines neuen Fahrzeuges direkt über die APP bei uns an. Wir legen den Versicherungsvertrag für Ihr neues Auto direkt in der APP an. Laden Sie den Fahrzeugschein nach der Zulassung direkt in den Vertrag hoch, den Rest erledigen wir. Schicken Sie uns aus der APP heraus eine Mail mit dem Kilometerstand Ihres Fahrzeugen, den Rest übernehmen wir. Machen Sie es sich leicht.

 

Dokumentendownload in Ihre APP

Nicht alle Versicherungsdokumente landen auf unserem Tisch. Viele Versicherer schicken Ihnen Rechnungen ohne uns mit einer Kopie zu beglücken. Laden Sie Ihre Dokumente direkt in den Vertrag hoch. Auf diese Weise wird Ihr digitaler Versicherungsordner komplett.

 

Fremdverträge

Laden Sie Verträge die nicht durch uns verwaltet werden in Ihren digitalen Ordner hoch, inklusive der Dokumente. So haben Sie auf unserer APP auch Verträge im Blick, die wir gar nicht vermittelt haben.

 

Datenschutz

Ihre Daten liegen nicht im Ausland sondern werden, ordentlich gesichert und geschützt, auf unserem eigenen Server verwaltet. Ihr Onlinezugriff erfolgt also nicht über eine dubiose Cloudlösung sondern in unsere eigenes EDV-System. Sie Sicherheit ist für uns oberstes Gebot, weshalb wir auch eine Cyberversicherung vorhalten.

 

Was kostet Sie das?

Vielleicht wird es Sie überraschen, dass Sie für diese Dienstleistung von uns keine Rechnung erwarten dürfen. Wir wenden uns vor Einrichtung Ihres digitalen Versicherungsordners mit einer kleinen Bitte an Sie, die Sie uns sicher gerne erfüllen werden. Sie werden staunen, wie leicht wir es Ihnen machen. Aber das sollten Sie ja ohnehin von uns kennen.



Buchen Sie hier Ihren Beratungstermin

Dummheit oder Plan – was wollen Cyberganoven?

Wenn die Erpressung erst mal auf dem Rechner erscheint, ist es zu spät. „Zahlen Sie bitte in Bitcoin…..“. Wer sind Cybercriminelle, was treibt sie an? Kann eine Cybercrimeversicherung helfen? Das fragen wir Lars Widany, Experte im Netzwerk COGITANDA DATACONCEPT AG. Denn Cybercrime kann Ihr Unternehmen ruinieren.

 

 

 

Finden Sie uns, bevor die Sie finden!

Agieren ist besser als reagieren, insbesondere in Gefahrsituationen. Was aber leistet eine Cybercrimeversicherung? Zunächst aber wollen wir eine klare Unterscheidung treffen: Natürlich ist kein Cyberversicherer Konkurrent für Ihren eigenen IT-Spezialisten. Und natürlich kann, soll, ja muss Ihr IT-Spezialist Ihre IT warten und für Sicherheit sorgen. Cyberversicherungen befassen sich mit den Folgekosten die entstehen, wenn ein Cyberangriff sie lahmlegt. Diese Kosten wird Ihr IT-Experte nicht tragen wollen.

 

Wofür Cybercrimeversicherung?

Identitätsdiebstahl und Reputationsschäden, Verlust von Zahlungsmitteln und von kritischen Daten, die Unbrauchbarkeit von IT-Systemen… Auch Maschinen und Anlagen können durch Cybercriminelle lahmgelegt werden. Die Beschädigung von sonstigem betrieblichem Eigentum, wirtschaftliche Folgen aus Betriebsunterbrechung, auch die Inanspruchnahme auf Schadenersatz durch Dritte, all das sind klassische Folgen aus Cyber Angriffen / Vorfällen. Und all das kann Geld kosten oder Ihr Unternehmen sehr teuer zu stehen kommen.

Wer sind Cybercriminelle?

Das ist schwer zu sagen. Das Bild hat sich gewandelt, vom Nerd hin zum „Profikiller“. Cyberkriminelle von heute sind keine Taschendiebe, sie sind eher Profis die eine Bank ausnehmen könnten. Geschossen wird übrigens mit der Schrotflinte. Erst nachher wird überlegt, welches verwundete Wild man wirklich schlachten will. Da ist es aber für Ihr Unternehmen vielleicht schon zu spät.

 

Mail im Anhang, und was nun?

Cybercrimeversicherungen sind mehr als Rettungsanker. Klar, wenn die verseuchte Mail geöffnet und auf dem Server gelandet ist, brennt die Luft, dann muss der Dienstleister sofort helfen können. Aber Cybercrimeversicherungen können noch mehr.

 

Cybercrimeversicherung

Cyberkriminelle kennen keine Hemmschwellen

 

Zusatzleistungen der Cybercrimeversicherung

Moderne Versicherungen leisten heute Prävention. Sie testen Ihre EDV auf Schwachstellen und sensibilisieren Ihre Mitarbeiter im Umgang mit der EDV. Wenns brennt, ist es nämlich schon zu spät. Vorsorge ist bekanntlich besser als das Nachsehen. Cybercrimeversicherungen sind noch recht jung am Markt. Hier etabliert sich ein neues Versicherungssystem. Denn Vorsorgemaßnahmen kennt man als Versicherungsnehmer nicht. Wer sein Unternehmen zum Beispiel gegen Feuer versichert bekommt vom Versicherer wohl die Brandschutzvorschriften, nicht jedoch den Fachmann dazu. Cybercrimeversicherungen gehen einen anderen, einen besseren Weg.

 

Brandschaden oder Cyberschaden

Für jedes Unternehmen sind Brandschutzmaßnahmen selbstverständlich, trotzdem brennt es immer mal wieder. Man kann ein System nicht zu 100 Prozent sicher machen. Das gilt ins besondere für die EDV. Deshalb ist Cybercrimeversicherung die Feuerpolice für moderne Datentechnik, ohne die heutzutage kein Unternehmen mehr bestehen kann.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Schreiben Sie uns eine „unverseuchte“ Mail:)

Überflutung in jeder Lage

Schäden durch Überflutung und Überschwemmung können in jeder Lage auftreten. Selbst abseits der großen Flüsse sind Elementarschäden möglich, wenn punktuelle Unwetter zuschlagen. Es war ein trockener Sommer. Irgendwann kommt das Wasser, und zwar von oben.

 

 

Der GDV hat das mal recherchiert: In Hessen sind gerade mal ein Drittel aller Gebäude gegen einen Schäden durch Naturgewalten versichert. Zei Drittel aller deutschen Hausbesitzer dagegen fühlen sich nicht durch eine Überschwemmung bedroht. Viele glauben schlichtweg sogar, gegen derlei Gefahren abgesichert zu sein. Meist ist das aber nicht der Fall! Dabei wurde gerade auch Hessen in den letzten Jahren immer wieder von Unwettern heimgesucht. Im Juli 2014 zum Beispiel, da richteten die Unwetter „Lucia“ und „Michaela“ allein in Wiesbaden verheerende Schäden in Höhe von 6 Millionen Euro an. Und diese Zahl gilt nur für versicherte Gebäude! Auch der Sommer 2016 hielt einige Überraschungen bereit: Die Sturmtiefs „Elvira“ und „Friederike“ zogen eine Spur der Verwüstung durchs Land. Vollgelaufene Keller, zerstörte Häuser und Straßen voller Geröll und Schlamm.

 

Passiert mir nicht, gibt’s nicht

Punktuelle Gewitter mit Regenmassen von 200 Litern und mehr auf den Quadratmeter sind heute leider keine Seltenheit mehr. Jeder Hausbesitzer sollte seine Versicherungspolice prüfen und ggf. den Einschluss von Elementarschäden vornehmen lassen. Ein Elementarschaden kann zum Beispiel auch Rückstau aus dem Kanal sein, wenn dieser das Regenwasser nicht mehr fassen kann. Die Sauerei, die Sie dann im Keller haben, ist unbeschreiblich. Neben Mauern, Putz und Parkett leiden bei einem Schaden durch Naturgewalten besonders auch die Nerven der Geschädigten. Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV) hat zu dem Thema Elementarschaden eine Infoseite im Internet eingerichtet (Link).

 

Privathaushalte und Gewerbe betroffen

Nicht nur private Hausbesitzer müssen dieses Thema auf dem Schirm haben. Auch für Gewerbetreibende kann ein Elementarschaden eine ruinöse Gefahr darstellen. Für private Hausbesitzer ist die immense finanzielle Belastung eines solchen Schadens meist kaum zu stemmen. An gewerblichen Immoilien hängen Arbeitsplätze und die Existenz des Unternehmens. Sparen Sie also nicht an der richtigen Absicherung von Gebäude und Inventar. Ihr Versicherungsmakler hilft Ihnen in diesem Thema weiter. Sprechen Sie ihn an.

Selbständige in die Rentenversicherung

Selbständige in die Rentenversicherung

Seit längerem ist klar: Selbständige werden zwangsweise in die deutsche Rentenversicherung einzahlen müssen, oder ggf. privat vorsorgen. Das ist auch richtig so!

Warum, lesen Sie zum Beispiel hier.

 

Regelung für Selbständige im Koalitionsvertrag

Auszug aus dem Koalitionsvertrag der Bundesregierung vom März 2018: »Um den sozialen Schutz von Selbständigen zu verbessern, wollen wir eine gründerfreundlich ausgestaltete Altersvorsorgepflicht für alle Selbständigen einführen, die nicht bereits anderweitig obligatorisch (z.B. in berufsständischen Versorgungswerken) abgesichert sind. Grundsätzlich sollen Selbständige zwischen der gesetzlichen Rentenversicherung und – als Opt-Out-Lösung – anderen geeigneten insolvenzsicheren Vorsorgearten wählen können. Wobei diese insolvenz- und pfändungssicher sein und in der Regel zu einer Rente oberhalb des Grundsicherungsniveaus führen müssen.«

 

Ausschüsse tagen

Hierzu tagt der Ausschuss des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales mit Experten, Verbänden und unterschiedlichen Interessenvertretungen auf Arbeitsebene über eine mögliche Ausprägung der Versicherungspflicht. Thematisiert wird dabei auch die Ausgestaltung einer Befreiungsversicherung im Rahmen der privaten Vorsorge. Derzeit liegt allerdings noch kein Gesetzentwurf vor und damit auch noch keine gesicherte Kenntnislage. Offensichtlich ist, dass eine Basisrente als private Alternative zur gesetzlichen Rentenversicherung (GRV) die im Koalitionsvertrag geforderten Produktkriterien am ehesten erfüllt. Folgende Punkte sind hinsichtlich einer »Befreiungsversicherung« derzeit unter anderem in der Diskussion:

 

Personenkreis Selbständige

Sind nur »Neu-Selbständige« von der Versicherungspflicht betroffen oder auch der Bestand, also diejenigen, die am Stichtag bereits einer selbständigen Tätigkeit nachgegangen sind?

 

Vertragsgestaltung

Beitragshöhe entsprechend der Regelbeitragszahlung Selbständiger zur GRV – Hälftiger Regelbeitrag: 2019 monatlich 289,70 €

 

Regelbeitrag

2019 monatlich 579,39 € – Wahlmöglichkeit zur einkommensbezogenen Beitragsleistung zwischen Mindest- und Höchstbeitrag – Geringfügigkeitsgrenze: 450 € im Monat / Beitragsleistung 83,70 € im Monat – Beitragsbemessungsgrenze: 6.700 € im Monat / Beitragsleistung 1.246,20 € im Monat

Selbständige

Foto: Josef Türk jun._pixelio.de

Erwerbsminderungsrente

Obligatorischer Einschluss einer Erwerbsminderungsrente (EM-Rente) ohne Gesundheitsprüfung. Ob eine Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung (BUZ) als Alternative anerkannt wird, ist unklar. Die Höhe der obligatorischen Erwerbsminderungsrente soll sich an der Höhe der Grundsicherung orientieren.

 

Stichtag für Selbständige

Politisch hat die Thematik der Grundrente wohl Vorrang vor der Einführung der Versicherungspflicht für Selbständige. Ist die Grundrente beschlossen, könnte es mit der Einführung schnell gehen.

 

Basisrente könnte zur Befreiung für Selbständige führen!

 

Handlungsempfehlung für Selbständige

Derzeit sind die konkreten Anforderungen an eine Vertragsgestaltung, die als Alternative zur gesetzlichen Rentenversicherung angesehen wird und zur Befreiung führt, völlig unklar. Einzig die Basisrente scheint als Vertragsart klar. Bei früheren »Befreiungsaktionen« hat es sich als Vorteil erwiesen, wenn eine entsprechende alternative Private Vorsorge am Stichtag bereits vorhanden war. Ob und inwieweit eine nachträgliche Anpassung eines Basisrentenvertrages an die Befreiungsvoraussetzungen möglich ist, wird von den ggf. notwendigen risikoerhöhenden Komponenten, wie z. B. dem Einschluss einer obligatorischen Erwerbsminderungsrente, abhängig sein.
Quelle: Alte-Leipziger Lebensversicherung


Hier Beratungstermin buchen

Erfahrungen & Bewertungen zu Misch & Wipprecht GmbH