Die Rentenlücke aufspüren

Betriebliche Altersversorgung

Geschrieben von Olaf Misch

Januar 13, 2021

 

Nach neuesten Statistiken sparen die Deutschen so viel wie nie. Corona machts möglich. Und Hand aufs Herz, wir wissen ja um unsere Rentenlücke. Planlos sparen nützt aber wenig. Zunächst muss die Rentenlücke aufgespürt und dann mit Hilfe von Staat und Arbeitgeber geschlossen werden. Und falls die nicht helfen, dann hilf Dir selbst.

Beispielfamilie Einfach

Nehmen wir die Musterfamilie namens Einfach. Das Ehepaar ist Mitte/Anfang vierzig und hat ein Kind. Die gesetzliche Altersrente sieht recht ordentlich aus, auch weitere Vorsorgen bestehen. Eine Riesterrente, drei Lebensversicherungen. Also sollte die Rentenlücke doch so groß gar nicht sein, oder etwa doch? Immerhin wollen die Einfachs, bescheiden wie sie sind, im Rentenalter mit 80 Prozent Ihres aktuellen Einkommens auskommen. Einfacher leben eben. Zusammen kommen Sie im Moment auf 3729 Euro Netto im Monat. Und damit liegen sie so ziemlich im Durchschnitt. Sie würden gerne mit rund 3000 Euro Einnahmen im Rentenalter rechnen. Kein Wert um den man streiten muss, denn mit wie viel weniger läßt es sich noch auskömmlich leben in Deutschland? Rechnen wir also genau nach, um Familie Einfach einen Plan an die Hand zu geben.

Wie sieht nun die Rentenlücke selbst bei 80 Prozent Anspruch aus?

Beiden zusammen fehlen 680 Euro zu ihrer Wunschrente von 2970 Euro monatlich! Wohlgemerkt: Sie planen keine 100 – Prozent Versorgung und haben bereits seit vielen Jahren Verträge laufen! Eine Situation, in der die meisten von uns eben nicht stecken. Denn vielen werden 80 – Prozent des letzten Nettos nicht genügen, einfach weil sie schon heute zu wenig verdienen. Und Altverträge sind oftmals nur in sehr geringem Umfang vorhanden!

Rentenlücke

Emil Einfach Rentenlücke

 

Rentenlücke Ela Einfach

Ela Einfach Rentenlücke

 

Rentenlücke durch Inflation, Steuern, Sozialabgaben größer als gedacht

Bei den Hochrechnungen wurde die Inflation bereits berücksichtigt? Ach die gibt es nicht? Naja, dann erinnert Euch mal, was eine Kugel Eis vor 20 Jahren gekostet hat. Mag sein, dass Computer und Telekommunikationsleistungen billiger geworden sind. Nur, was brauchen Rentner: Energie, Gesundheitsdienstleistungen, Ernährung. Wurde das auch billiger in den letzten Jahren? Ist hier ein Preisverfall zu erwarten? Wohl kaum! Im Gegenteil! Die Rentenlücke dürfte sich erheblich vergrößern. Von dem genannten Betrag sind übrigens noch Steuern und Krankenversicherungsbeiträge abzuziehen. Herzlichen Glückwunsch!

Arbeitgeber mit Garantie in der Pflicht

Sehen wir uns einen Vergleich der verschiedenen Versicherungslösungen an. Welcher Versicherungsweg rechnet sich für unsere Beispielkunden? Und womöglich auch für Dich? Wo erziehlst Du die größtmögliche Förderung? Laut unserer Berechnung ist dies die betriebliche Altersversorgung. Durch Steuerersparnis und Sozialabgabenersparnis sammelt sich, bei gleichem Sparaufwand, eben mehr an. Natürlich muss man sich mit dem Thema bAV ein wenig intensiver befassen. Doch sind Arbeitgeber hier in letzter Zeit sehr rührig und bieten ihren Mitarbeitern die Betriebsrente aktiv an. Denn sie wissen um die Rentenlücke ihrer Belegschaft. Vorteil für Dich: Der Arbeitgeber haftet für die zugesagte Rente. Sicherer gehts also nimmer.

Rentenlücke

Nur für unser Beispiel: Der Vergleich der Anlagewege für Familie Einfach

Jeder Mensch ist anders, jede Rentenlücke auch. Aber (fast) jeder hat eine

Es hat keinen Zweck blind drauflos zu sparen. Und schon gar nicht dann, wenn weder Zinsen noch sonstige Vorteile zu erwarten sind. Finde Deinen rentabelsten Weg heraus aus der Rentenlücke. Am besten zusammen mit uns. Wir sind in der Lage jede Frage zu beantworten die mit Geld, Zins, Zinseszins und Versicherung zu tun hat. Für jedes finanzmathematische Problem errechnen wir eine Lösung. Selbstverständlich beraten wir völlig unabhängig von Produkten oder Versicherern! Denn unser Fokus liegt in der Problemlösung und der individuellen Analyse.

Beratung nach DIN 77230 und mit Profiwerkzeug

Dabei gehen wir enorm in die Tiefe und beraten nach DIN 77230. Die Grafiken in diesem Beitrag stammen aus unserem Analyseprogramm FinanzPortal24, unserem Profiwerkzeug. Du solltest keine Beratung zur Altersvorsorge unterhalb dieses Qualitätsstandards vornehmen lassen! Kollegen, die ausschließlich Programme von Versicherern nutzen, beraten nicht unabhängig genug. Wer zu geizig ist, sich professionelle Programme zur Beratung anzuschaffen, kann Dir auch keine professionelle Beratung bieten. Oder würdest Du heute noch einen Schreiner ins Haus lassen, der sich keine moderen Maschinen leisten will? Nun, theoretisch wären wir sogar  in der Lage, oben aufgezeigte Berechnungen mit unserem finanzmathematischen Taschenrechner, einem Blatt Papier und ein paar Buntstiften darzustellen. Doch legen wir eben sehr großen Wert auf eine Auswertung und Analyse für Dich, die diesen Namen auch verdient! 

Aussitzen ist keine Alternative, handele jetzt!

Auf die Rentner von Morgen wartet unter dem Strich eine Vorsorgelücke von bis  zu 40 Prozent. Das ist Fakt. Und wers aussitzen mag, der ist schlecht beraten. Wichtig ist: Jung starten und mit geringen Beträgen über lange Zeiträume viel erreichen. Du hast die Wahl. Was die Beratung angeht, sind wir gerne Deine erste Wahl!

Ein kleiner Schritt für Sie!

Wir beraten Sie offline und online!

Das könnte Sie auch interessieren..

Die Pandemie, GKV und PKV

 Es war ein turbulentes Jahr 2020. Kaum ein anderes Thema hat unser Leben und die Medien so beherrscht wie die...