Welche Rentenversicherung ist meine?

Kassen
Blog

Geschrieben von Olaf Misch

September 15, 2020

Eine Rentenversicherung sollte wohl jeder heutzutage haben. Nur welche? Angesichts Coronakrise, Nullzinspolitik und Strafzinsen aufs Ersparte… Welche Form der privaten Rentenversicherung  ist überhaupt noch rentabel? Es geht das Gerücht, man solle am Kapitalmarkt investieren, also über seine Rentenversicherung in Aktien „machen“. Wenn das nur nicht so kompliziert wäre. Und außerdem geht das doch sowie immer schief, oder?

Investment kann auch einfach sein

„Je einfacher eine Konstruktion ist, desto genialer ist sie. Kompliziert bauen kann jeder.“ Sergei Koroljow, sowjetischer Raketenkonstrukteur

Sergei Koroljows Sojus-Raketen werden in weiterentwickelter Form noch heute genutzt. Man kann also schwierige Dinge durchaus „einfach“ machen, wenn man will. Warum ist das am Kapitalmarkt so schwer? Weil mit bunten Prospekten und phantasievollen Produktnamen allein mehr Kosten zu verkaufen sind, als ohne. Investment sollte so einfach sein, dass Sie nie vergessen warum Sie Ihr Geld genau so angelegt haben. Machen Sie den Test: Wie lautet Ihre aktuelle Investmentphilosophie?

Rentenversicherung als Basis

Investment kann auch unter dem Mantel einer Rentenversicherung gut laufen. Das hat den Vorteil, dass Ihre Gewinne während der Ansparphase keiner Kapitalertragssteuer unterliegen.  In der Rentenphase können Sie dann mit der sehr günstigen Ertragsanteilbesteuerung punkten. Nachteil: Sie sind an die Anlagemodelle der Versicherungsgesellschaft gebunden, aber da gibt es heute schon sehr gute Wege. Achten Sie jedoch darauf, dass die Kosten im Rahmen bleiben. Und vor allem aber: Sie sollten ein Konzept haben. Denn Konzept geht vor Produkt.

Wie funktioniert ein „normales“ Depot in einer Rentenversicherung?

 Sie haben zumeist eine schwankende Aktienquote, je nach Verlauf Ihrer Anlageform. Relativ kostenintensive Fonds, verursacht durchs Fondsmanagement, sind die Regel. Grund dafür sind oft auch Provisionen, die aus dem Fonds an das Versicherungsunternehmen zurückfließen. Die Kosten allein sind jedoch nicht das Problem, fast jedem Depot fehlt nämlich ein Konzept. Je nach Fondsgattung, gehen die Werte mal rauf oder runter, es werden aber i.d.R. keine Gewinne umgeschichtet. So werden die Fondskosten immer dann zum Problem, wenn der Markt nach unten geht, dann drücken die Fondskosten zusätzlich nach unten.

 Gehts besser? Ja!

 Die Investition in Ihrer Rentenversicherung

Sollte weltweit erfolgen, in unseren Vorschlägen immer in mindestens 8000 Titel – dadurch vermeiden Sie das sogenannte Klumpenrisiko. Also die Häufung von Anlagen in schlechten Märkten.

Das Konzept

Idealerweise sollten Ihr Guthaben jederzeit verfügbar sein, wenig Schwankuhttps://misch-wipprecht.de/strategieportfolio-buche-deine-zukunft/ngen unterliegen und in Geldmarkt, Renten und Aktienfonds mit individueller Aktienquote verteilt sein. Bleiben Sie immer investiert, nehmen Sie regelmäßig Gewinne mit, gewichten Sie alle 3 Monate das Depot aus. Natürlich werden Sie das nicht selbst tun, dafür gibt es automatisierte Werkzeuge.

Fondsauswahl

Am sinnvollsten investieren Sie in prognosefreie Fonds. Das sind Fonds mit sehr geringen Kosten, die auf aktives Fondsmanagent verzichten. Normalweise stehen diese Fonds nur institutionellen Anlegern offen, denn sie haben nur ca. 20 bis 30% der üblichen Kosten. 

Kosten

Ausgabeaufschläge, Performancefee, Transaktionskosten, Kick-Backs an Banken oder Versicherungen sollten nicht anfallen. Ganz ohne Kosten wirds nicht abgehen, denn Ihr Versicherungsmakler und der Vermögensverwalter sind nun mal Kostenpunkte.

 

Ihre Rente – Ihre Rentenversicherung

Lassen Sie uns Ihre Rentensituation prüfen, unterhalten wir uns über eine Lösung für Sie. Das kann auch online erfolgen. Buchen Sie unten direkt Ihren Wunschtermin und los gehts.

Egal wo Sie sind, wir beraten auch online. Testen Sie uns!

Mehr Infos gewünscht? Jetzt Termin reservieren!

Wir beraten online – schnell, effektiv, umfassend. Jetzt testen!

Das könnte Sie auch interessieren..

Zinseszins

Zinseszins

Was sind Zinsen? Und was sind Zinseszinsen? Und warum macht es Sinn Zins und Zinseszins mitzunehmen. Weil:...

Denn sie wissen nicht, was sie tun

Denn sie wissen nicht, was sie tun

was haben Attila der Hunne, der römische Kaiser Nero und der Berufsstand des Versicherungsvermittlers gemeinsam? Ihnen...