Wasser marsch – Oskar in der Badewanne

Wasser marsch – Oskar in der Badewanne

Oskar ist wasserscheu, was man ihm deutlich ansieht. Läuft er schon im Wald um jede Pfütze herum, so sträubt er sich um so mehr beim oftmals notwenigen Bad. Was geschieht eigentlich, wenn er zum „Kampfhund“ wird und den Inhalt der Badewanne in der Wohnung verteilt? Zahlt die Hausratversicherung Schäden durch Planschwasser? Und was ist ein Schaden durch Wasser überhaupt? Es gibt doch da verschiedene Definitionen.

 

Das Kind mit dem Bade ausschütten

Wenn Dein Hund keine Lust aufs Vollbad hat oder Du beim Wischen den Eimer umstößt, wer kommt dann für den Nässeschaden auf, der entsteht? Immerhin könnten Möbel aufquellen, wenn Wasser unbemerkt darunter stehen bleibt. Aber nicht nur um Planschwasser oder Reinigungswasser geht es. Wie sieht es aus mit Schäden durch Wasser aus Aquarien, Zimmerbrunnen oder Wasserbetten? Wem schon einmal ein 150 Liter Becken gerissen ist, so wie mir, der weiß, wie nass die Wohnung plötzlich sein kann.

 

Wasser aus der Leitung

Um mit einem verbreiteten Irrtum aufzuräumen: Steht Deine Wohnung unter Wasser und die Versicherung soll das bezahlen, dann muss es Leitungswasser sein. Damit gemeint ist Wasser aus Wasserleitungen oder Abwasserleitungen. Nur im Ausnahmefall, wenn der Sturm das Dach fortgetragen hat und Regenwasser eindringt, wird auch dieser Schaden bezahlt, sofern eine Versicherung gegen Sturmschäden besteht. Den Fall der Überflutung lassen wir hier mal außen vor.

 

Neben Leitungswasser auch Planschwasser

In guten Hausratversicherungen sind Schäden durch Plansch- und Reinigungswasser mit gedeckt. Auch Schäden durch Wasser aus Regenfallrohren, wenn Sie innerhalb des Gebäudes verlaufen, sind in guten Bedingungen gedeckt. Gleiches gilt, wenn Wasser aus Zimmerbrunnen oder Wassersäulen sich selbständig macht.

 

Und der Gebäudeschaden durch Wasser?

Muß das Gebäude saniert werden, weil es von der Decke tropft, kommt es besonders auf gute Bedingungen an. Denn diese Schäden erreichen schnell astronomische Ausmaße und können den Traum vom Eigenheim zum Albtraum werden lassen.  Auch für Gebäudeversicherungen gilt: Die Mitversicherung von Wasserschäden durch Aquarien sollte mitversichert sein, aber auch durch Zimmerbrunnen oder Wassersäulen.

 

Der Teufel im Detail

Ein wichtiger Punkt, der in den Versicherungsbedingungen zur Gebäudeversicherung unbedingt beachtet werden muss: Tritt Wasser bestimmungswidrig aus Wasserleitungen und den daran angeschlossenen Schläuchen aus, soll dies auch als Schaden gelten. Es nützt Dir nichts, wenn der Schlauch der Spülmaschine platzt und dies am Ende nicht mitversichert ist. Nass bleibt in jedem Fall Nass. Und Schaden bleibt Schaden. Und ist der falsch versichert, bleibt Geld zwar Geld, aber eben nicht mehr Deines!

 

Ich will kein klammes Konto

Die passende Hausrat- und Gebäudeversicherung hier finden. Wir beraten Sie offline und online.
Hier Termin buchen

Hausratversicherung brauch ich nicht!

Hausratversicherung brauch ich nicht!

Ohne Urlaub ins Hotel. Wer will das schon? Nach einem Brand oder Wasserschaden kann das jedoch nötig sein. Gut, wenn die Hausratversicherung kein Limit kennt.

Zu Hausratversicherungen hören wir oft ein großes Vorurteil: „Brauch ich für meine paar alten Klamotten nicht! Die Küche stand früher bei den Eltern im Keller und der Fernseher kost doch nix.“ Selbst die heilige Institution aller Produktprüfer, Finanztest, schreibt die Hausratversicherung unter „nicht zwingend notwendig“ ab.

Fataler Fehler

Beispiel gefällig? Beim Brand eines Hauses entstand so enorme Hitze, dass die Feuerwehr die Fassaden des Nachbarhauses mit Löschwasser kühlte. Durch den Temperaturunterschied barsten die Fenster des Hauses und Löschwasser wie Rauch und Ruß drangen in die Wohnung ein. Wohlgemerkt: Gebrannt hats im Nachbarhaus!

Kosten über Kosten ohne Hausratversicherung

Die Kosten für die Reinigung der Wohnung waren fünfstellig. Bis der Geschädigte wieder einziehen konnte, vergingen 6 Monate. Diese Zeit verbrachte er im Hotel. Die Kosten für Reinigung, Renovierung und Hotel übernahm die Hausratversicherung für unseren Kunden.

Wasser marsch

Ein Urlaubsabbruch ist nie schön. Auch dann nicht, wenn Zuhause das Wasser aus dem Kellerfenster fließt. Im Dachgeschoß eines Einfamilienhauses riss eine Wasserleitung. Das Wasser floss über viele Tage vom Dachgeschoß bis in den Keller. Über 200.000 Liter Wasser liefen so durchs Haus, dessen Lehmdecken sich vollsogen. Der Einsturz drohte.

Nachbarn bemerkten die Situation und leisteten Nothilfe. Die Hauseigentümer wurden informiert und mussten ihren Fernurlaub abbrechen. Der Schaden lag im hohen sechsstelligen Bereich, das Haus entging dem Abriss nur knapp.

Hausratversicherung

Foto: ©-bht2000-by-fotolia.com

Wer soll das bezahlen?

Diese Kosten für Rückreise, Wasserverlust und fast ein Jahr Unterbringung im Hotel zahlt die Hausratversicherung, ebenso den Ersatz der Möbel. Die Gebäudesanierung zahlt die Gebäudeversicherung.

Hausratversicherung – es gibt keine Alternative

Egal wie alt die Möbel sind, eine Hausratversicherung gehört zum absoluten Muss! Denn auch beim o.g. Brandschaden zahlt eben nicht die Feuerversicherung des Nachbarn oder dessen Haftpflicht, sondern die eigene Versicherung. Diese ist immer dann zuständig, wenn man sich gegen eine solche Gefahr selbst hätte versichern können.

Qualität schützt vor Qualen

Nur sollte es eben die richtige Hausratversicherung sein. Qualität geht hier vor Billig. Denn was nützt Ihnen ein Tarif, dessen Hotelkosten auf eine kurze Zeit begrenzt sind. Vielleicht haben Sie Glück und ohnehin Urlaub gebucht. Dann wechseln Sie einfach das Hotel. Falls Sie jedoch auf Nummer sicher gehen wollen, sprechen Sie uns an. Thema Hausratversicherung – wir sind SICHER!

Finden Sie die passende Hausratversicherung

Wir kennen die Versicherungsbedingungen und den Markt. Buchen Sie einen Beratungstermin!

Hier Termin buchen

Urkundenfälschung für Anfänger

Urkundenfälschung für Anfänger

Einfach mal ne Unterschrift auf selbst geschriebene Kündigungen kopieren… Schade nur, wenns auffliegt. Einige, wenige Versicherungsvertreter tragen ihr Hirn scheinbar in der Unterhose spazieren. Eine wahre Geschichte vom Rand der Vertriebsgesellschaft, die zu Berufsverbot führen sollte.

Umzug der Gesinnung

Eine Gewerbekundin zieht mit ihrer Praxis um. Sie ruft uns an und wir regeln die Formalien am Telefon. Mit den allerbesten Wünschen entläßt sie uns ins Wochenende. Montags darauf gerät über eine fremde Absendernummer ein Fax zu uns, auf dem just diese Kundin uns die Maklervollmacht kündigt. Kann passieren, nur scheint uns der Spaghat zwischen den Wünschen fürs schöne Wochenende und der Kündigung recht breit, und wir rufen da mal an.

 

Schöne billige Angebote

Die Kundin fällt aus alles Wolken. Und die fällt sehr tief und schlägt hart auf. Sie hatte am Samstag einen Besuch in der Praxis, ein Vertreter der Versicherungsgesellschaft „E“ stellte sich vor. Er riet ihr, alle bestehenden Verträge von ihm neu ordnen zu lassen, natürlich würde alles billiger. Die Kundin fand die Idee im Grunde nicht schlecht und unterschrieb eine Vollmacht zur Datenspeicherung zwecks Angebotserstellung.

Urkundenfälschung durch Versicherungsvertreter

Und jetzt wirds richtig spannend. Der Vertreter, kein Makler übrigens, sondern ein Ausschließlichkeitsvertreter, scannte die Unterschrift der Kundin ein und kopierte diese auf diverse Kündigungsschreiben. Maklervollmacht und bestehende Verträge wurden so gekündigt. Blöd nur, dass die Kundin uns nie eine Vollmacht erteilt hatte, sie hat ihre Anträge immer direkt selbst unterschrieben. Die Kündigung der bestehenden Verträge sandte der gute Mann (das Wort Kollege meiden wir an dieser Stelle) dann direkt an die Versicherer. Dieser Vorgang nennt sich, liebe Versicherungsgesellschaft „E“, Urkundenfälschung, oder kurz: Betrug! Alle so versandten Schreiben sind übrigens ungültig.

Noch nicht mal richtig versichert!

Nach unserem Telefonat rückte die Kundin die Situation sofort wieder gerade. Wer weiß, ob ihre Unterschrift nicht auch auf einem Überweisungsformular auftauchen würde? Im Nachgang durften wir dann feststellen, das die vorliegenden Angebote noch nicht einmal die Risikosituation der Kundin abdeckten. Sie wäre wohl billiger weggekommen, dies jedoch nur bis zum ersten Schaden.

Urkundenfälschung und Vertriebsverblödung kein Einzelfall

Und die Moral von der Geschichte? Ein Einzelfall? Mitnichten! Solche Vorgänge tauchen immer und immer wieder auf. Warum? Weil manch sogenannte Kollegen längst aus der Branche entsorgt gehören. Ginge die Kundin mit dem beschriebenen Vorgang zur Staatsanwaltschaft, wäre der Vertreter seinen Job los! Das ist aber nicht der einzige Grund: Der Vertriebsdruck der Versicherungskonzerne auf seinen Außendienst ist gigantisch. Die Geschäftspläne sind Utopien, erdacht von Idioten, dazu aufgestellt um Menschen zu brechen. Manche Vertreter halten dem Druck nicht stand und suchen das Geschäft um jeden Preis.
Dramatisch wirds immer dann besonders, wenn bei Berufsunfähigkeitsversicherungen geschummelt wird. Dazu aber beim nächsten Mal mehr.


Hier Beratungstermin buchen

Rohrbruch durch „Grobe Fahrlässigkeit“

Rohrbruch durch „Grobe Fahrlässigkeit“

Das hätte ins Auge gehen können, oder besser gesagt in die Bausubstanz: Die harten Frostnächte Anfang März 2018 ließen im Obergeschoß eines Wohn- und Praxishauses eine Wasserleitung einfrieren. Was sagt nun der Versicherer dazu, wenn Sie mit 10.000 Euro Schadenssumme kommen, weil die Heizung abgedreht war? War hier grobe Fahrlässigkeit im Spiel? Oder greift dieser Begriff nicht?

Grobe Fahrlässigkeit weil auf Großer Fahrt?

Das das Thermometern in den ersten Märznächten nochmal unter 10 Grad Minus fällt, haben die Hauseigentümer nicht geahnt. Im Dachgesch0ß waren die Tapeten schon runter und der Fußboden schon raus. Da die Etage leer stand, drehten sie die Thermostate der Heizung runter und stiegen ins Auto. Rückkehr in drei Tagen.

Zuchtstation für Silberfische

Das Malheur: Nasse Fußböden und Decken im Erdgeschoß. Trocknung und Renovierung verschlingen zusammen über 9000 Euro. Dumm nur, dass der Rohrbruch kaum geschehen wäre, wenn die Heizung durchgelaufen wäre. Das Herunterdrehen der Thermostate ist grob fahrlässig. Wenn die Versicherungsbedingungen nicht passen, bleiben Hauseigentümer auf solchen Kosten sitzen.

Was tun?

Checken Sie die Versicherungsbedingungen Ihrer Gebäude- und Hausratversicherung auf folgende Klausel:

Verzicht auf Einrede der groben Fahrlässigkeit

In Erweiterung der Regelung des Versicherungsvertragsgesetzes und abweichend von § 28.1 b) VGB 2000 – Fassung 2008 nimmt der Versicherer, sofern der Versicherungsnehmer oder einer seiner Repräsentanten den Versicherungsfall grob fahrlässig herbeigeführt haben, keine Kürzung der Leistung entsprechend der Schwere des Verschuldens des Versicherungsnehmers vor.

Warum auch in der Hausratversicherung? Weil die Gebäudeversicherung wohl für den Nässeschaden an Wänden, Böden und Decken aufkommt, nicht jedoch für nasse Sessel und einen abgesoffenen Fernseher.

 

Sicher in die Fahrradsaison starten

Sicher in die Fahrradsaison starten

Die Rennradausfahrt endet an der Eisdiele, wenn nach zwei Kugeln Schokoladeneis das Rad schon weitergefahren ist. Was sind die besten Rezepte gegen Fahrraddiebe für diese Fahrradsaison?

Mit dem Smartphone durch die Fahrradsaison

Moderne Fahrradschlösser wie etwa von Noke, Lattis oder Bitlock erkennen via Bluetooth, wenn der Besitzer sich nähert und entsperren sich dann automatisch. Bei fest am Rahmen angebrachten Schlössern, wie zum Beispiel von I lock it, entfällt auch das Abschließen. Entfernt sich der Radler, macht das Schloss automatisch dicht. Selbstverständlich können die smarten Fahrradsicherungen auch manuell, zum Beispiel mit einhttp://www.ilockit.bike/deutschem Code, geöffnet werden – für den Fall, dass das Smartphone zu Hause vergessen wurde.

Auch wer sich gegen ein smartes Schloss entscheidet, sollte in puncto Sicherheit nicht knausern. Je stabiler das Schloss, desto länger brauchen Fahrraddiebe, um es zu knacken. Und Zeit ist, wie beim Laufen, auch beim Fahrradklau der entscheidende Erfolgsfaktor.

Warnung und Abschreckung

Moderne Schlösser sind mit dem Smartphone des Besitzers verbunden. Macht sich ein Dieb am Fahrrad zu schaffen, sendet das Schloss eine Warnnachricht an das Handy. Ist der Besitzer noch in der Nähe des Rades, kann er unter Umständen einschreiten. Wirksamer dürfte das Alarmsignal sein, das viele Schlösser bei einem Diebstahlversuch von sich geben. Mehrere Hersteller versprechen eine Lautstärke von über 100 Dezibel. Das ist in etwa so laut wie ein vorbeifahrender Lkw oder die Musik in einer Diskothek.

Analoge Abschreckung: Das Stinktierschloss

Das Skunklock setzt auf eine drastische Art der Abschreckung. Im Inneren des „Stinktier-Schlosses“ befindet sich ein Gasgemisch. Versucht der Dieb es zu knacken, tritt das Gasgemisch aus und löst Übelkeit und Brechreiz aus. 99 Prozent der Test-Diebe hätten sich in einem Abstand von 60 Zentimeter übergeben müssen, so der Hersteller. Zumindest hat man dann schon mal die DNA des Täters am Tatort 🙂

Das Ende der Fahrradsaison im Polizeirevier?

Und sonst: Gute Chancen haben Radfahrer, wenn sie oder die Polizei ihr gestohlenes Rad per Satellitenortung verfolgen können. GPS-Tracker für Räder gibt es zum Beispiel als anschraubbarer Peilsender, als Pedale oder als Rücklicht. Die Funktionsweise ist immer dieselbe: Wurde das Fahrrad geklaut, kann das Fahrrad über eine App geortet werden. Velocate bietet zusätzlich eine Nahortung via Bluetooth an, sollte das Fahrrad in einem Keller versteckt sein. Die Ortung per GPS würde dort nicht funktionieren.

Und für den Fall der Fälle: Ist das Rad geklaut, melden Sie das der Polizei, der Hausrat – oder Fahrradversicherung. Achtung: Manche Fahrradversicherungen leisten nicht, wenn der Schaden über eine Hausratversicherung gedeckt ist.

Fahradsaison to do:

Bewahren Sie die Rechnung über den Fahrradkauf auf, das ist für eine gute Regulierung des Diebstahls über die Hausratversicherung wichtig!

Notieren Sie die Rahmennummer.

Halten Sie eindeutige Kennzeichen fest: Marke, Farbe, Zubehör usw.

Fahrradpass aufheben. Die Polizei bietet dafür eine APP an.

Fotografieren Sie Ihr Fahrrad.

Achten Sie bei Ihrer Hausratversicherung darauf, dass „einfacher Diebstahl“ als Klausel vereinbart ist. Fahrräder werden zum Neuwert ersetzt, wenn sie aus dem verschlossenen Keller gestohlen werden. Unterwegs, vorm Biergarten oder am Sportplatz, gilt der Diebstahl als „einfacher Diebstahl“ und ist oft gar nicht oder nur zu sehr begrenzten Summen versichert.

 

Sturm Friederike und die Schäden

Dachziegel müsste man herstellen, dann hätte man jetzt Hochkonjunktur. Wem Friederike aufs Dach gestiegen ist, der sollte nicht in Panik verfallen. Ein kleiner Leitfaden zur Schadensmeldung nach einem Sturm – oder sonstigem Schaden.

 

Schadensminderung nach Sturm

Schadensminderung nach einem Sturm ist Ihre Aufgabe, Versicherer sprechen auch von Obliegenheiten im Schadensfall. Sie sind verpflichtet alles zu tun, um die Vergrößerung eines Schadens zu vermeiden. Natürlich sind Sie nicht gezwungen bei Orkanböen auf dem Dach herumzuklettern. Doch Notmaßnahmen wie Abdichtungen sind durchaus Ihre Pflicht.

 

Fotos, Fotos, Fotos

Es gibt drei Dinge die Sie unbedingt sofort tun müssen: Erstens: Machen Sie aussagekräftige Fotos vom Schaden. Zweitens: Machen Sie aussagekräftige Fotos vom Schaden. Drittens: Machen Sie aussagekräftige Fotos vom Schaden. Die meisten Probleme in der Schadensregulierung treten auf, weil der Schaden mangels Fotos nicht belegt werden kann. Klar, wenn der Sturm ein paar Ziegel verrückt und man schnell die Lücke schließt um größere Schäden zu vermeiden, denkt man kaum ans Fotografieren. Versuchen Sie trotzdem daran zu denken, zumindest an Fotos der Folgeschäden, zum Beispiel der Nässeflecke an der Decke. Meist dokumentieren die Dachdecker den Schaden. Lassen Sie sich die Fotos geben und reichen Sie die weiter.

 

Seien Sie schnell

Melden Sie den Schaden schnell. Im Zeitalter von Whatsup und Messenger sicher kein Problem mehr. Schicken Sie Fotos und erste Infos über Zeitpunkt und Schadensursache so schnell als möglich an Ihren Versicherungsmakler.

 

Belege und Kosten beim Sturmschaden

Niemand wird bei einem Dachschaden einen Kassenzettel von der Anschaffung der Dachziegel sehen wollen. Bei solchen Schäden genügen Fotos. Aber bestimmte Hausratversicherungen leisten auch wenn Hausrat auf Balkon oder Terrasse vom Sturm beschädigt wird. Suchen Sie nach Anschaffungsbelegen der beschädigten Stühle oder Tische. Sollten keine Kassenzettel mehr da sein, findet sich im Internet womöglich ein vergleichbares Produkt aus dem Anschaffungsjahr und Sie können eine Preisspanne ermitteln. Sinnvoll sind auch Kostenvoranschläge zur Reparatur der beschädigten Sachen. Sollte Reparatur nicht möglich sein, holen Sie ein Angebot oder eine Recherche zum Preis der Neuanschaffung ein.

 

Ihr Makler hilft Ihnen

Im Normalfall sollte eine Schadensmeldung geschrieben werden. In unserem Hause übernehmen wir das für Sie, andere Vermittler handeln ebenso. Die Schadensmeldung auf einem Formular des Versicherers sollte möglichst genau ausgefüllt werden. Denken Sie daran: Beim Versicherer sitzen auch nur Menschen über Ihren Papieren. Diese Sachbearbeiter waren nicht vor Ort und können sich nur an Fakten halten. Schadenssachbearbeiter müssen sich auch einer Revision gegenüber verantworten, einfach durchwinken geht deshalb nicht. Im Fall Friderike deuten manche Versicherer schon an, dass sie bis zu gewissen Schadenshöhen auf Fotos und Nachweise verzichten wollen.

 

Rückfragen sind keine Schikane

Manchmal geht es nicht ganz so glatt, dann kommen Rückfragen auf Sie und uns zu. Das ist keine Schikane sondern einfach gründliche Prüfung des Sachverhaltes. Die Mitarbeiter des Versicherers kennen Sie und Ihre ehrlichen Absichten nicht. Sie müssen manchmal genauer prüfen, denn „Schäden drehen“ ist immer noch ein weit verbreitetes Phänomen. Diese Lasten jedoch fallen immer auf die Versichertengemeinschaft in Form von steigenden Beiträgen zurück.

Natürlich gibt es Unterschiede in der Abwicklung; je nach Schadensart und Versicherungssparte.