,

Wie viele Freiminuten hat Ihre Geldanlage?

Geldanlage

Foto: © treter by Fotolia.com

Standardfrage in der Anlageberatung: Welches Datenvolumen hat Ihr Handyvertrag? Wo läuft der, und wie lange? Wie hoch sind die Kosten? Erstaunlich: Neun von zehn Befragten haben ohne Nachzudenken die Antwort parat. Mehr noch: Die Antworten kommen meist so aus dem Ärmel geschüttelt, dass man sie wohl noch im Schlaf abfragen könnte.

Geldanlage? Weiß ich nicht!

Ähnliche Fragen zum Thema Geldanlage: Wie heißt Ihr Anbieter, also Ihre Lebens/Rentenversicherung oder Ihr Fonds? Wie hoch sind die Kosten des Fondsmanagements? Welche Ausgabeaufschläge oder Provisionen wurden und werden Ihnen abgezogen? Gibt es ein Konzept, also eine Idee wie Gewinne erwirtschaftet und erhalten werden können?

And the winner is: VodafoneT-comE-PlusO2 usw…

Natürlich müsste ich diesen Artikel nicht schreiben, wären die Antworten ähnlich spontan wie in den Fragen zu den Handytarifen. Sind sie aber nicht. Sie sind eher so eine Art Schulterzucken: Was willste denn, wird schon irgendwie passen.

Das ist seltsam, denn: Würden Sie einen Handytarif abschließen, von dem Sie die Details nicht kennen?

Ohne Nutzen, aber mit Datenvolumen

Um wen geht´s hier eigentlich? Rechnen Sie mal hoch: Im Normalfall werden bei Depotanlagen zwischen drei und fünf Prozent Ausgabeaufschlag erhoben. Bei Versicherungen sind es (noch) bis zu fünf Prozent der Beitragssumme vorab. Hinzu kommen, wenns schlecht läuft: zwei Prozent Fondskosten, die natürlich in der Hochrechnung des Versicherers gar nicht berücksichtigt sind. Weiter: Monatliche Stückkosten, oft auch jährlich erhoben, und ein Abzug in Prozent vom Fondsvermögen. Zwischen 10 und 20 Prozent Gesamtkosten sind keine Seltenheit. Und das immer noch ohne Konzept. Wenns läuft…

Geldanlage, Wissen wie und warum

Warum auch nicht? Hinter all dem steckt eine gewaltige Logistik die bezahlt sein muss, bis hin zu mir, zum Vermittler. Doch so wie es Sinn des Handyvertrages ist zu telefonieren und zu surfen, so ist es Sinn Ihrer Geldanlage, dass Sie auch als Rentner noch Geld zum Telefonieren haben. Wer wissen will, wie sich null Rendite anfühlt, der kann ja mal auf sein Handy verzichten. Kommt ungefähr aufs gleiche raus:)

Konzept vor Produkt

Wir wissen, wie´s besser geht. Und zwar in aller Kürze. Beratung darf kein Marathon sein. Wer soll das sonst schon noch begreifen? Hier gehts zu uns.