Verzicht auf die Berufsunfähigkeitsversicherung – warum nicht?

Verzicht Berufsunfähigkeit
Blog

Geschrieben von Olaf Misch

August 5, 2022

Fehler Nummer 7 in unserer Serie: Berufsunfähigkeit, kurz BUV, richtig versichern! Ich versichere mich gar nicht.... Wenn dieser Verzicht auf Dich passt, dann lies lieber hier weiter.

Verzicht auf Berufsunfähigkeitsversicherung – wann ist er möglich?

Das Nervige am Leben ist: die Arbeit. Okay, jeder von uns kennt die gängigen Auswege aus diesem Schlamassel: einige Millionen erben, einen stinkreichen Ehepartner (oder das weibliche Pedant dazu) heiraten, Oligarch werden. Wer nun sein Millionenerbe um ein paar Chromosomen verpasst hat, dem heiligen Bund Ehe eher kritisch gegenüber steht und am Webinar WIE WERDE ICH OLIGARCH nicht teilnehmen konnte, dem bleibt immer noch die gute alte Maloche. Auch Arbeit genannt. Und zwar bis 67, nach heutiger Zeitrechnung. Vielleicht auch bis 68 oder 69 oder 102. Wer weiß. Berufsunfähigkeit kann einen in jedem Alter treffen. Auch mit 102 übrigens.

Die Erwerbsminderungsrente ist eine Farce

Wenn Du auf die BUV verzichten willst, kannst Du immer noch auf die Erwerbsminderungsrente setzen. Die kommt vom Staat, oder, um genauer zu sein, von der gesetzlichen Rentenversicherung. Und die leistet eben nur, wenn Du gar nicht mehr arbeiten kannst. In keinem Beruf. Du kannst Dir vorstellen wie wahrscheinlich es ist, diese Leistung überhaupt zu erhalten.

Verzicht

Verzicht auf Lebensqualität

Die staatliche Erwerbsminderungsrente ist nur eine Notlösung. Wenn Du trotz Krankheit noch einigermaßen über die Runden kommen willst, dann solltest Du privat vorsorgen. Eben mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Denn die Erwerbsminderungsrente des Staates leistet nicht nur selten, sondern auch wenig. Rund 30 Prozent Deines letzten Bruttoeinkommens kannst Du erwarten, abhängig davon, wie lange Du bereits in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt hast. Laut Statistik der Deutschen Rentenversicherung aus 2021 lag die durchschnittlich gezahlte Rente bei 830 Euro monatlich. Eine Frage an der Stelle: Wie hoch sind Deine monatlichen Fixkosten?

Die Erwerbsminderungsrente kennt Zuverdienstgrenzen

Vielleicht kannst Du ja trotz Erwerbsminderung noch ein paar Euro hinzuverdienen? Zum Beispiel durch Austragen von Zeitungen? Aber Achtung: Mehr als 6300 Euro im Jahr (525 Euro im Monat) darf nicht hinzuverdient werden. Sonst kürzt Dir der Staat die Erwerbsminderungsrente! Das heißt dann wieder Verzicht auf Einkünfte.

Frage Dein persönliches Angebot zur Absicherung Deiner Arbeitskraft hier unverbindlich an!

Verzicht in der Praxis, was bewirkt er?

Wenn Du auf Deine Berufsunfähigkeitsversicherung verzichten willst, dann rechne also mit den obigen Einschränkungen. Aber wie weit weg ist das Thema Berufsunfähigkeit für Dich überhaupt? Sicher fährst Du Auto? Und sicher hast auch Du schon mal die Situation erlebt, in der es richtig knapp für Dich war. Oder für Dritte. Was, wenns nicht knapp geworden wäre? Die Krankenschwester, die Ihre Ausbildung wegen einer Autoimmunerkrankung aufgeben muss; die Steuerfachanstellte, die wegen Burnout aus dem Berufsleben ausscheidet; der KFZ-Mechatroniker, der wegen Rückenproblemen nicht mehr arbeiten kann… Alle drei Praxisbeispiele aus den letzten 5 Jahren betrafen Menschen unter 30 Jahre! Wie gings weiter? Die Krankenschwester finanziert über die versicherte Berufsunfähigkeitsrente ihr Studium, die Steuerfachangestellte wechselt den Beruf, der Mechatroniker macht seinen Meister. Das ging alles glimpflich ab, weil sie versichert waren. Gegen Berufsunfähigkeit. Denn Anspruch auf Erwerbsminderungsrente haben sie nicht.

Die BUV zahlt doch ohnehin niemals, sieht man ja im Fernsehen

Richtig ist, dass in den Medien Fälle hochgepuscht werden, in denen Versicherte keine Leistung bekommen. Warum, bleibt meist aus Datenschutzgründen verborgen. Wichtig ist hier die Schlagzeile und die Einschaltquote. Die tatsächliche Statistik sieht anders aus. Um Dir dieses Schicksal zu vermeiden, musst Du im Antragsverfahren großen Wert auf die korrekte Beantwortung der Gesundheitsfragen legen. Wie das geht, haben wir hier für Dich beschrieben.

Rabatte für Läufer

Wir haben mit einigen Anbietern für Berufsunfähigkeitsversicherungen Rabatte ausgehandelt. Du bist schon mal einen Volkslauf oder einen  Marathon gelaufen? In dem Fall gibts Rabatte auf Deine BUV. Sprich uns an!

Was kannst Du von Misch & Wipprecht GmbH als Deinem Vermittler und Berater erwarten?

  • umfassender Marktüberblick über BUV-Tarife
  • regelmäßige Weiterbildungen zum Thema
  • Marktkenntnis, auch beim Thema Berufsunfähigkeit, umfassend
  • Thema Berufsunfähigkeit wird als Lösung am Kundenwunsch beraten und auch so dokumentiert
  • Marktvergleich findet statt, und zwar inkl. Rahmenverbandslösungen die am Markt nicht öffentlich zugänglich sind
  • Sonderkonzepte und Lösungen mit vereinfachten Gesundheitsfragen.
  • Vergütung erfolgt vom Versicherer durch Provision – wir schreiben Dir keine Rechnung
  • Über unsere EndkundenAPP hast Du 24/7 Zugriff auf Deine Verträge und Dokumente
  • Wir sind telefonisch erreichbar, keine Callcentren, keine externen Office
  • keine Teilnahme an Vertriebswettbewerben
  • keine Vertriebsziele oder Mindestumsätze
  • persönliche Beratungshaftung
  • Service im Nachgang bei Vertragsbetreuung verpflichtend, da wir eine kleine Bestandspflegeprovision dafür vom Versicherer erhalten

Fazit

Wir sind unabhängiger Versicherungsmakler für BUV und davon natürlich überzeugt, dass diese Lösung richtig für Deinen Absicherungswunsch ist!

Fehler in BUV

Mehr Infos gewünscht? Jetzt Termin reservieren!

Wir beraten online – schnell, effektiv, umfassend. Jetzt testen!

Das könnte Sie auch interessieren..

Unsere APP – Dein Vorteil

Unsere APP – Dein Vorteil

Mit unserer neuen APP bieten wir einen Service, der sich gewaschen hat. Denn mit unserer APP hast Du nicht nur eine...