Liquidität durch Kautionsversicherung

Liquidität durch Kautionsversicherung

Manche Unternehmen trifft die Coronakrise besonders hart. Sollten Sie in der Baubranche sein und unter der aktuellen Lage zu leiden haben, gäbe es evtl. einen Weg, Liquidität ins Unternehmen zu holen. Indem Sie Geld ausgeben. Klingt seltsam, kann Ihnen aber helfen.

Liquidität durch Ausgaben

Corona ist in aller Munde. Zum Glück nur sprichwörtlich. Aber auch wenn sich nicht alle anstecken, so leiden wir doch alle unter der Situation. Im Bausektor sieht es vielleicht noch ganz okay aus, Langfristfolgen könnten trotzdem eintreten. Wichtig wird wieder mal: Sparen. Aber an welchem Ende? Wie wäre es, bereits ausgegebenes Geld zuückzuholen?

Bauunternehmen und Sicherheiten

Als Bauunternehmer kennen Sie die Situation: Sie müssen Sicherheitseinbehalte leisten. Je nach Bausumme betragen diese fünf bis zehn Prozent der Bausumme, und die bleiben fünf Jahre liegen. Wenn Sie noch Sicherheitseinbehalte bei Auftraggebern aus Aufträgen der letzten 5 Jahre liegen haben, dann könnten Sie mittels einer Kautionsversicherung hier schnelle Abhilfe schaffen.
Denn genau diese Sicherheitseinbehalte -also auch die zurückliegenden- lassen sich durch Bürgschaften aktiv ersetzen, so dass Ihre damaligen Auftraggeber diese an Sie vorzeitig auszahlen können.

Liquidität aufsummiert

Fünf bis zehn Prozent der Bausummen addieren sich rückwirkend schnell zu hohen Summen, die Ihrem Unternehmen durch den Abschluss einer Kautionsversicherung schnell zu Liquidität verhelfen können.

Ruhen der Betriebshaftpflichtversicherung

Noch ein Tipp für gebeutelte Friseure, Fitnessstudios und Massagestudiuos: Reden Sie mit Ihrem Betriebshaftpflichtversicherer. Wir waren für unsere Kunden aktiv und konnten erreichen, dass die Betriebshaftpflichtversicherung für den Zeitraum der behördlich angeordneten Schließung „ruht“. Sprich, sie muss nicht bezahlt werden. Natürlich ist das nicht DER große Brocken, das wissen wir. Aber wenns eng wird, dann hilft jeder gesparte Euro. Liquidität zählt!

Gefährdung ausschließen

Beachten Sie jedoch bitte, dass von Ihrem Geschäft in dieser Zeit wirklich KEINE Gefährdung mehr ausgehen darf die Ihnen zur Last gelegt werden kann! Mietsachschäden, die von Ihrem Betrieb ausgelöst werden, auch wenn Sie nicht da sind, wären für den Zeitraum der ruhenden Versicherung NICHT gedeckt. Trennen Sie z.B. alle elektrischen Geräte vom Netz. Kommt es während Ihrer Abwesenheit zu einem Brand im Gebäude, z.B. weil Sie Akkus am Ladeterminal ließen, kann Ihnen das einen Haftungsfall an den Hals bringen. Nehmen Sie unseren Hinweis als Rat, nicht als Handlungsempfehlung! Die Entscheidung, ob Sie auf den Versicherungsschutz der Betriebshaftpflichtversicherung verzichten wollen, müssen Sie selbst treffen.
Bleiben Sie gesund!

Buchen Sie uns!

Wir beraten auch online. Hier finden Sie Ihren Termin.

Dummheit oder Plan – was wollen Cyberganoven?

Wenn die Erpressung erst mal auf dem Rechner erscheint, ist es zu spät. „Zahlen Sie bitte in Bitcoin…..“. Wer sind Cybercriminelle, was treibt sie an? Kann eine Cybercrimeversicherung helfen? Das fragen wir Lars Widany, Experte im Netzwerk COGITANDA DATACONCEPT AG. Denn Cybercrime kann Ihr Unternehmen ruinieren.

 

 

 

Finden Sie uns, bevor die Sie finden!

Agieren ist besser als reagieren, insbesondere in Gefahrsituationen. Was aber leistet eine Cybercrimeversicherung? Zunächst aber wollen wir eine klare Unterscheidung treffen: Natürlich ist kein Cyberversicherer Konkurrent für Ihren eigenen IT-Spezialisten. Und natürlich kann, soll, ja muss Ihr IT-Spezialist Ihre IT warten und für Sicherheit sorgen. Cyberversicherungen befassen sich mit den Folgekosten die entstehen, wenn ein Cyberangriff sie lahmlegt. Diese Kosten wird Ihr IT-Experte nicht tragen wollen.

 

Wofür Cybercrimeversicherung?

Identitätsdiebstahl und Reputationsschäden, Verlust von Zahlungsmitteln und von kritischen Daten, die Unbrauchbarkeit von IT-Systemen… Auch Maschinen und Anlagen können durch Cybercriminelle lahmgelegt werden. Die Beschädigung von sonstigem betrieblichem Eigentum, wirtschaftliche Folgen aus Betriebsunterbrechung, auch die Inanspruchnahme auf Schadenersatz durch Dritte, all das sind klassische Folgen aus Cyber Angriffen / Vorfällen. Und all das kann Geld kosten oder Ihr Unternehmen sehr teuer zu stehen kommen.

Wer sind Cybercriminelle?

Das ist schwer zu sagen. Das Bild hat sich gewandelt, vom Nerd hin zum „Profikiller“. Cyberkriminelle von heute sind keine Taschendiebe, sie sind eher Profis die eine Bank ausnehmen könnten. Geschossen wird übrigens mit der Schrotflinte. Erst nachher wird überlegt, welches verwundete Wild man wirklich schlachten will. Da ist es aber für Ihr Unternehmen vielleicht schon zu spät.

 

Mail im Anhang, und was nun?

Cybercrimeversicherungen sind mehr als Rettungsanker. Klar, wenn die verseuchte Mail geöffnet und auf dem Server gelandet ist, brennt die Luft, dann muss der Dienstleister sofort helfen können. Aber Cybercrimeversicherungen können noch mehr.

 

Cybercrimeversicherung

Cyberkriminelle kennen keine Hemmschwellen

 

Zusatzleistungen der Cybercrimeversicherung

Moderne Versicherungen leisten heute Prävention. Sie testen Ihre EDV auf Schwachstellen und sensibilisieren Ihre Mitarbeiter im Umgang mit der EDV. Wenns brennt, ist es nämlich schon zu spät. Vorsorge ist bekanntlich besser als das Nachsehen. Cybercrimeversicherungen sind noch recht jung am Markt. Hier etabliert sich ein neues Versicherungssystem. Denn Vorsorgemaßnahmen kennt man als Versicherungsnehmer nicht. Wer sein Unternehmen zum Beispiel gegen Feuer versichert bekommt vom Versicherer wohl die Brandschutzvorschriften, nicht jedoch den Fachmann dazu. Cybercrimeversicherungen gehen einen anderen, einen besseren Weg.

 

Brandschaden oder Cyberschaden

Für jedes Unternehmen sind Brandschutzmaßnahmen selbstverständlich, trotzdem brennt es immer mal wieder. Man kann ein System nicht zu 100 Prozent sicher machen. Das gilt ins besondere für die EDV. Deshalb ist Cybercrimeversicherung die Feuerpolice für moderne Datentechnik, ohne die heutzutage kein Unternehmen mehr bestehen kann.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Schreiben Sie uns eine „unverseuchte“ Mail:)

Cybercrimeversicherung im Interview

Hurra, hurra, die Mail ist da! Schade nur, wenn die dann verseucht ist. Was dann geschieht, und ob eine Cybercrimeversicherung helfen kann, fragen wir Lars Widany, Experte im Netzwerk COGITANDA DATAPROTECT AG. Cybercrime kann Unternehmen ruinieren.

 

Finden Sie uns, bevor die Sie finden!

Agieren ist besser als reagieren, insbesondere in Gefahrsituationen. Was aber leistet eine Cybercrimeversicherung?

 

Wofür Cybercrimeversicherung?

Identitätsdiebstahl, Reputationsschäden, Verlust von Zahlungsmitteln, von kritischen Daten, die Unbrauchbarkeit von IT-Systemen, Maschinen und Anlagen, die Beschädigung von sonstigem betrieblichem Eigentum, wirtschaftliche Folgen aus Betriebsunterbrechung, auch die Inanspruchnahme auf Schadenersatz durch Dritte, all das sind klassische Folgen aus Cyber Angriffen / Vorfällen. Und all das kann Geld kosten oder Unternehmen sehr teuer zu stehen kommen.

 

Mail im Anhang, und was nun?

Cybercrimeversicherungen sind mehr als Rettungsanker. Klar, wenn die verseuchte Mail geöffnet und auf dem Server gelandet ist, brennt die Luft, dann muss der Dienstleister sofort helfen können. Aber Cybercrimeversicherungen können noch mehr.

Zusatzleistungen der Cybercrimeversicherung

Moderne Versicherungen leisten heute Prävention. Sie testen Ihre EDV auf Schwachstellen und sensibilisieren Ihre Mitarbeiter im Umgang mit der EDV. Wenns brennt, ist es nämlich schon zu spät. Vorsorge ist bekanntlich besser als das Nachsehen. Cybercrimeversicherungen sind noch recht jung am Markt. Hier etabliert sich ein neues Versicherungssystem. Denn Vorsorgemaßnahmen kennt man als Versicherungsnehmer nicht. Wer sein Unternehmen zum Beispiel gegen Feuer versichert bekommt vom Versicherer wohl die Brandschutzvorschriften, nicht jedoch den Fachmann dazu. Cybercrimeversicherungen gehen einen anderen, einen besseren Weg.

 

Brandschaden oder Cyberschaden

Für jedes Unternehmen sind Brandschutzmaßnahmen selbstverständlich, trotzdem brennt es immer mal wieder. Man kann ein System nicht zu 100 Prozent sicher machen. Das gilt ins besondere für die EDV. Deshalb ist Cybercrimeversicherung die Feuerpolice für moderne Datentechnik, ohne die heutzutage kein Unternehmen mehr bestehen kann.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Schreiben Sie uns eine „unverseuchte“ Mail:)


Hier Beratungstermin buchen

Bedrohung durch Ramsoftware – Cybercrime

Bedrohung durch Ramsoftware – Cybercrime

Fachkräftemangel in Deutschland. Schön, wenn eine Onlinebewerbung reinkommt. Schlecht, wenn danach die EDV unbrauchbar ist. Cyberkriminelle kapern vielleicht gerade die Software Ihres Unternehmens, mittels gefälschter Jobbewerbungen. GermanWiper heißt die aktuelle Bedrohung. Und von diesem Vipernbiss erholen Sie sich vielleicht nie wieder.

 

Bedrohung durch GermanWiper zerstört Daten dauerhaft

Mit einer als Bewerbung getarnten E-Mail versuchen Hacker derzeit, die Ransomware GermanWiper auf Rechnern einzuschleusen. Eine angehängte ZIP-Datei enthält die Malware. Dabei versuchen die Täter Lösegeld zu erpressen, indem sie vorgeben, die auf dem Gerät gespeicherten Daten seien verschlüsselt worden. Tatsächlich zerstört die Malware aber alle Daten dauerhaft. Unabhängig davon sollten Ransomware-Opfer niemals auf Lösegeldforderungen eingehen.

 

Solide Bewerbungsmail als Einfallstor

Da die Bewerbungsmail unter verschiedenen Namen und Absenderadressen versandt wird, läßt sich die Schadsoftware nicht leicht erkennen. Auch sind die Mails in einwandfreiem Deutsch verfasst und geben kaum Anlass zu Argwohn.

 

Daten verloren durch Cybercrime – Bedrohung

Auch wenn im Fall GermanWiper scheinbar keine Daten gestohlen werden, so ist der Verlust sämtlicher gespeicherter Informationen für Unternehmen heute eine größere Gefahr als Feuer oder Einbruchdiebstahl. Wenn Sie testen wollen, wie sich die Sperrung oder Löschung aller Daten auf Ihr Unternehmen auswirkt, schalten Sie einfach mal 3 Stunden lang alle Rechner ab. Spätestens jetzt erkennen Sie, wie abhängig wir alle von der EDV geworden sind. Die Ausnullung aller gespeicherten Daten kommt der Ausnullung Ihres Unternehmens gleich. Wenn Sie keine Gegenmaßnahmen ergreifen können.

 

Cyberpolicen heute wichtigste Unternehmensversicherung

Cybercrimeversicherungen können den Angriff auf Ihr System nicht verhindern, aber sie können Ihr Unternehmen vor unkalkulierbaren finanziellen Folgen schützen! Legt zum Beispiel eine Ransomware das IT System einer Verwaltung lahm und kappt so die Klimatisierung der Serverräume, so werden die Server überhitzen ggf. einen wirtschaftlichen Totalschaden erleiden. Diesen Schaden wird eine gute Cyberpolice erstatten.

 

Warnung vor Bedrohung durch das BSI

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, kurz BSI, verfügt über ein Computer Notfallteam, den CERT-Bund. Dieser erstellt und veröffentlicht präventive Handlungsempfehlungen zur Schadensvermeidung und weist damit auf Schwachstellen in Hardware– und Software-Produkten hin. Er schlägt Aktionen vor, um bekannte Sicherheitslücken zu beheben und unterstützt bei der Reaktion auf IT-Sicherheitsvorfälle. Der CERT-Bund empfiehlt reaktive Maßnahmen zur Schadensbegrenzung oder -beseitigung und arbeitet eng mit dem IT-Lagezentrum und dem IT-Krisenreaktionszentrum zusammen und unterstützt beide personell.

 

Erfahrungen & Bewertungen zu Misch & Wipprecht GmbH